Stadtwerke Feldkirch (SWF)

Seit ihrer Gründung 1906 sind die Stadtwerke Feldkirch (SWF) eines der wichtigsten Unternehmen zur Wasser- und Stromversorgung der Region. Durch die SWF ITK-Abteilung werden neben der TK-Infrastruktur und den klassischen Kommunikations-Funktionalitäten für das eigene Haus Services für externe Unternehmen und diverse öffentliche Einrichtungen, wie z.B. Seniorenheime, bereitgestellt.

Bei der Erneuerung der ITK-Lösung der Stadtwerke Feldkirch im Jahr 2011 waren neben der hausinternen Kommunikations-Infrastruktur auch zusätzliche Services gefragt: Dazu zählt die klassische Hausinstallation ebenso wie umfangreiche Serverfunktionalitäten und typische Hotelservices.

Folgende NTW-Lösungen sind seitdem erfolgreich bei SWF im Einsatz:

  • Mandantenfähiges Vermittlungssystem für 16 Vermittlungsarbeitsplätze an momentan sieben Standorten – mit zum Teil übergreifender bzw. übergeordneter Anrufverteilung
  • Check-In/-Out der Gäste bzw. Bewohner der drei Seniorenheime und des Veranstaltungszentrums. Einfache und umfassende Abrechnung der kompletten Kosten seitens SWF an das jeweilige Seniorenheim sowie individuelle Einzelabrechnung innerhalb der Seniorenheime an die jeweiligen Personen
  • Einfache Auswertung und Verrechnung der gesamten Kommunikationskosten wie abgehende Telefonate, Apparat-Mieten, einmalige Einrichtungs- und Service-Kosten, etc.
  • Effizientes Controlling und Qualitätsmanagement: Auslastung und Support der TK-Lösung mittels Statistiken, LiveMonitor und transparentem Daten-Logging
  • Betrieb in einer virtuellen Server-Infrastruktur
  • Zentrale Datenbasis für alle Anwendungen im Vermittlungs-, Controlling- und Statistikbereich

„Die SWF hat sich für die NTW Lösung entschieden, da NTW als einziger Anbieter alle unsere Anforderungen mit der NTW Product Suite erfüllen kann“, so Herbert Sartor, zuständig für die Telekommunikation der Stadtwerke Feldkirch.